viEMA – Roboterarm lernt greifen

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

viEMA – Roboterarm lernt greifen


Ziel des Projekts viEMA ist es, ein skalierbares, roboter- und sensor-gestütztes Montagekonzept zu entwickeln, das je nach Situation den Wechsel von Hand- auf Automatenmontage zulässt. Eine grundlegende Herausforderung ist dabei, dass das Robotersystem in der Lage sein muss Werkstücke selbstständig zu erkennen und zu greifen.

Im Video demonstriert ein Leichtbauroboterarm das autonome Greifen und Platzieren von Gegenständen. Mithilfe eines Sensors wird die Umgebung visuell ‚abgetastet’ und die zu ergreifenden Gegenstände vom Roboterarm erkannt. Die Sensorleistung dient auch als Grundlage für die kollisionsfreie Bewegungsplanung des Roboters.

Weiterführende Informationen