AUTONOMIK auf der Hannover Messe 2013

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

08.04.2013 - 12.04.2013

AUTONOMIK auf der Hannover Messe 2013


Das Technologieprogramm "Autonomik - Autonome und simulationsbasierte Systeme für den Mittelstand" ist auf der Hannover Messe vom 08. - 12. April auf dem Gemeinschaftsstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (Halle 2, Stand D.24) vertreten. Die Projekte AGILITA, AutASS, AutoPnP und DyCoNet präsentieren vor Ort die Ergebnisse ihrer dreijährigen Forschungen und stellen anhand von Exponaten die praktische Umsetzbarkeit autonomer Systeme vor.

Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler bekommt von Alexander Hille, Projektverantwortlicher von DyCoNet, die Ergebnisse der vergangenen Forschungen im Rahmen des Technologieprogramms AUTONOMIK vorgestellt. 

Mit dem Leitthema "Integrated Industry" rückt die Hannovermesse 2013 die zunehmende Vernetzung aller Bereiche der Industrie in den Mittelpunkt. Maschinen, Werkstücke und Bauteile werden künftig Informationen in Echtzeit austauschen. Experten sprechen angesichts dieser technischen Entwicklung nach Dampfmaschine, Massenproduktion und Automatisierung von der vierten industriellen Revolution. AUTONOMIK ist der Wegbereiter dieser Entwicklung und zeigt auf der Hannovermesse anhand von konkreten Beispielen das Potenzial zukunftsweisender internetbasierter Technologien für die industrielle Produktion.

Neben der Ausstellung der einzelnen Projekte findet am Mittwoch von 10.00 - 12.30 Uhr eine Vortragsreihe im Forum des BWMi-Standes zu "AUTONOMIK als Wegbereiter für Industrie 4.0" statt. Darüber hinaus präsentiert sich das Projekt AutASS mit seinem Exponat innerhalb der Technology Tour, einem internationalen Publikum.

Weiterführende Informationen