Angela Merkel und Philip Rösler besuchen RAN-Stand auf dem IT-Gipfel

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

06.12.2011

Angela Merkel und Philip Rösler besuchen RAN-Stand auf dem IT-Gipfel


 

Beim sechsten nationalen IT-Gipfel in München zeigt das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Rahmen des Technologieprogramms Autonomik geförderte Projekt RAN (RFID-based Automotive Network) das Anwendungsszenario „Fertigfahrzeugdistribution“.

Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchte gemeinsam mit Bundeswirtschaftsminister Philip Rösler den RAN-Stand. Peter Glaser, Leiter Produktionsplanung Logistik bei Daimler, gab Auskunft zum RAN-Modell. Hier wird die gesamte Fahrzeugdistribution, unter Einsatz modernster RFID-Technik, ausgehend von der Montage im Werk des Automobilherstellers über den Logistikdienstleister bis hin zum Händler gezeigt.

Ziel des IT-Gipfels ist es, den IKT-Standort Deutschland zu stärken, indem sich Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über zentrale Fragen der IKT austauschen und Initiativen ergreifen. Schwerpunkte des sechsten IT-Gipfels sind Vernetzung, Mobilität und smarte IKT-Anwendungen. 

 

 

Weiterführende Informationen: